Untermenschen im Urlaub und im Krieg

Weil sich bisher partout kein Tibet-Aktivist im Vogelnest in die Luft sprengen wollte, gibt es heute zur Abwechslung mal wieder ein bisschen Hetze gegen Russland und sein Volk von Untermenschen.

Aus der BILD-Zeitung

Frage:

Haben auch Sie schon schlechte Urlaubs-Erfahrungen mit Russen gemacht? Diskutieren Sie mit!

Antworten:

Studentin Veronika Deleheva (28) und Angestellter Holger Gundrum (35) aus Frankfurt/Main kommen aus Side: „Wir haben unser Hotel umgebucht, weil dort so viele Russen waren. Auch im neuen Hotel waren sehr viele Russen. Sie sind total lästig.“

Verkäuferin Esma Dönmez (33) aus Berlin kommt gerade aus Bodrum: „Es waren sehr viele russische Urlauber da. Andere Urlauber waren richtig sauer, weil die Russen sich überall breit gemacht haben und sich total danebenbenehmen.“

Ute (54) und Dieter (56) Grimm aus Hamburg waren mit Tochter Julia (20) in Antalya: „Die Mehrheit der Urlauber in unserem Hotel waren Russen! Die haben sich Berge von Essen auf den Teller geladen, andere Gäste vom Büffet verdrängt.“

Carrie Imer (45), Ergotherapeutin aus Passau (Bayern) war in Izmir: „Die Russen sind recht laut und überdreht. Permanent trifft man betrunkene Russen, die durch die Hotelflure taumeln. Sie lärmen, knallen mit den Türen, dass man nicht schlafen kann.“

----------------------------------

Georgien versucht, die abtrünnige und russenfreundliche Provinz Süd-Ossetien zu erobern, bombadiert die Hauptstadt und setzt Raketenwerfer ein. Geschickt montiert und kommentiert ergibt sich freilich ein etwas anderes Bild:

Bilder lügen